Zum Inhalt springen
Blick auf das Neu Wulmstorfer Rathaus Foto: Tobias Handtke

Mein Herz schlägt für Neu Wulmstorf!

Neu Wulmstorf ist meine Heimat!

Ob als Kind, Ehemann, Vater, Pendler, Verbraucher Hobbyfußballer, Vereinsmitglied oder Alltagsbewältiger – meine Erinnerungen und meine Zukunft findet hier statt! Ich bin leidenschaftlicher Fan dieser Gemeinde! Diese Leidenschaft ist mein Antrieb, der Motor und der Herzschlag sich um unsere Gemeinde mit seinen Menschen zu kümmern.

Inhalt

Wir alle sind Bürgerinnen und Bürger in dieser Gemeinde, die Postleitzahl verbindet uns. Reicht uns das?

Wir leben in einer gut aufgestellten Gemeinde, in der wir unseren Alltag erleben. Kita, Schule, der Weg zur Arbeit oder zum Einkaufen. Unter Google Maps findet man uns zwischen Buxtehude und Hamburg, zwischen der A26 und der A1. Die Bahn und die B73 verläuft dazwischen. Für die Raumordnung sind wir ein “Grundzentrum”. Daraus leitet sich ab, wofür wir da sind: Zur Abdeckung des “täglichen Bedarfs”. Okay, reicht uns das “Funktionieren”? Reicht es uns die Kinder zur Schule zu schicken, den Weg zur Arbeit zu finden oder den Einkaufswagen beim Supermarkt zu füllen? Reicht es uns, wenn wir einen Termin beim Arzt bekommen, den Grünmüll wegfahren und die Kirchenglocken läuten hören?

Natürlich nicht! Das ehrenamtliche Engagement macht den Unterschied!

Wir sind froh und dankbar über die Vereine mit Ihren Angeboten, das Ehrenamt macht auch unsere Gemeinde so einzigartig! Das zu bewahren, die Freude am vielfältigen Engagement zu fördern und weiterzuentwickeln muss eine Herzenssache sein.

Wir wollen hier unser Leben erleben und eben nicht nur als Gemeinde funktionieren.

Ich möchte unser Neu Wulmstorf zum wirklichen Lebensmittelpunkt weiterentwickeln!

Mit Kultur- und Freizeitangeboten, Unterstützung für unsere Vereine, einem starken Ortskern und mit mehr Gemeinschaft. Und einer rundum Versorgung hier vor Ort, die immer mit dem Wachstum von Neu Wulmstorf Schritt hält – für Jung und Alt. Wohnen in Neu Wulmstorf, aber feiern und arbeiten und leben, dass muss auch hier möglich sein. Dabei vergessen wir nicht die Verbesserung der Mobilität, aber bitte mit einer Mobilitätsvielfalt und keiner Mobilitätswende!

Wir wollen mit unser aller Herzschläge diese Gemeinde aufleben lassen

Wichtige Adern des täglichen Lebens miteinander verbinden. Den Puls spüren, wenn wir Feste gemeinsam feiern. Das Leben entschleunigen, weil wir unseren Verkehr entspannen. Uns dafür einzusetzen, dass unsere Kinder und Jugend mehr Raum und Platz für Ihre Entfaltung erhalten. Die ganze Kraft aufzubringen, damit Menschen mit Pflegebedarf eine sichere Versorgung angeboten wird. Uns Aufrichten, weil wir uns um Menschen sorgen und uns gemeinsam einhaken für die, die gestützt werden müssen.

Wir brauchen das Füreinander-da-sein

Mit einer Kommunalpolitik und mit mir als Bürgermeister, die an den Anliegen der Bürger und Bürgerinnen nah dran ist, möchte ich und wollen wir diese Gemeinde, die ihre Stärken und Schwächen hat, besser machen, mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt ermöglichen und dies mit funktionstüchtiger Infrastruktur hinterlegen. Wir alle haben die Sehnsucht, Halt zu haben, auf etwas stolz zu sein, Teil einer Gemeinschaft zu sein. Das wollen wir zusammenbringen und erreichen.

Dieses Gefühl des Füreinander-da-sein, für unsere Jüngsten und für die Älteren in unseren Familien einen lebenswerten Wohnort zu erhalten – das muss den Unterschied ausmachen! Lasst uns gemeinsam den Unterschied machen, für ein warmherziges und kraftvolles Gefühl von Zuhause, Menschlichkeit und Zusammenhalt.