Zum Inhalt springen
Ardestorf Treppe Grünabfall Foto: Tobias Handtke

11. Mai 2021: SPD Kreistagsfraktion informiert: Barrierefreiheit bei Abfallwirtschaftszentren - Modellprojekt in Ardestorf

Mit Eröffnung des neuen Abfallwirtschaftszentrums in Ardestorf haben sich für die Bürgerinnen und Bürger im Nordwesten des Landkreises und im Besonderen der Gemeinde Neu Wulmstorf neue Abgabemöglichkeiten für verschiedene Müllsorten ergeben.

Wir freuen uns darüber und danken der Kreisverwaltung für den bisherigen Einsatz zur Errichtung der neuen Anlage, die wir als Kreisfraktion von Beginn an unterstützt haben.

Leider gibt es aber bei der Grünmüllabgabe Startschwierigkeiten, die genannt und behoben werden müssen.

Die bedeutendste Nutzung ist und bleibt die Abgabe von Grünmüll. Gerade hier stehen aber die Bürgerinnen und Bürger im wahrsten Sinne des Wortes vor ungeahnte Hürden. War es bislang eine schnelle und barrierefreie Gewohnheit den Grünmüll abzuladen, muss inzwischen eine hohe Treppe genutzt werden.

Vor dem Hintergrund der gewohnten Abgabe ist das Unverständnis bei vielen Bürgerinnen und Bürgern groß.Die Kreisverwaltung wird von uns (Antrag vom 05.05.) und so weit überschaubar von allen anderen politischen Vertretungen, sowie von der Gemeinde gebeten und aufgefordert eine barrierefreie Praxis umzusetzen:

Kurzfristig mit einer personellen Unterstützung und offenen Containern, optimal und mittelfristig mit der Unterstützung eines Radladers, um möglichst barrierefrei die Abgabe zu ermöglichen und dabei auch eine schnelle Abwicklung hinsichtlich des Verkehrsaufkommens zu gewährleisten.

Wenn an vielen anderen Anlagen im Landkreis Harburg und darüberhinaus diese Treppen auch eine gewohnte Praxis sind, gilt es diesen Bedarf an eine barrierefreie, bzw. barrierearme Abgabe auch für alle Anlagen zu hinterfragen und Maßnahmen anzustoßen.
Wir fordern also eine schnelle Verbesserung in Ardestorf. Wir wissen inzwischen, dass mit einem offenen Container eine Alternative vorhanden ist, sehen damit den Anstoß für eine Diskussion an weiteren Anlagen, bis dahin gilt es eine zügig eine finale Lösung für Ardestorf umzusetzen.

Vorherige Meldung: „Neu Wulmstorf radelt mit – Mobilität aus der Lenkerperspektive!“

Nächste Meldung: Niedersachsens Ministerpräsident am Gymnasium in Neu Wulmstorf

Alle Meldungen